Wir machen Unsichtbares sichtbar.

Zwei fremde Rolandsbrüder

12.07.2006

Die Wandergesellen Marcel Wilms und Matthias Beuck besuchten gestern auf ihrer Walz das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL. Die beiden fremden Rolandsbrüder haben schon ein Jahr und drei Monate erfolgreich absolviert. Um den Status „Einheimischer“ Rolandsbruder zu erreichen, müssen sie insgesamt drei Jahre und einen Tag auf der Walz sein.

Vom Fremden zum Einheimischen

Zwei junge Handwerker im alten Gewandt sorgten gestern vor dem Multivisions-Kino des Nationalpark-Zentrums für Aufsehen. Die Beiden besuchten den Nationalpark auf der traditionellen Walz. Noch 21 Monate, dann erreichen Maurer Marcel Wilms und Zimmermann Matthias Beuck den Status „Einheimischer“ Rolandsbruder. Noch sind sie „Fremde“ Rolandsbrüder.

Der Weg ist das Ziel

Marcel Wilms und Matthias Beuck besuchten nicht nur Multivisions-Kino und Erlebnis-Ausstellung. Sie begutachteten mit fachkundigem Blick auch das Außengelände wie den Kletterwald aus Holz und das Forscherzelt. Diese praxisnahe Lebensschule dient der Weiterbildung auf beruflicher Ebene, die ein gesundes Selbstvertrauen bei den Wandergesellen herausbilden hilft. Durch den ständigen Kontakt mit der Bevölkerung erlebt ein Reisender in den drei Jahren vieles, was Touristen nie zu Gesicht bekommen.

Nächstes Ziel

Marcel Wilms: „Wir sind froh, auf der Walz zu sein. Was wir in dieser Zeit erlebt haben, ist unvergleichlich. Man kommt nicht nur viel rum, man lernt Land und Leute auf eine ganz andere Art kennen. Der Insel Rügen einen Besuch abzustatten, bedeutete für uns natürlich auch ein Abstecher an den Königsstuhl. Und der Ausflug hat sich wirklich gelohnt.“ Der nächste Programmpunkt steht schon fest: Norwegen.
Der Rolandschacht
Als Mitglied der europäischen Gesellenzünfte (C.C.E.G.) wurde der Rolandsschacht 1891 in Nürnberg gegründet. Das zünftige Reisen ist eine aus dem Mittelalter erhalten gebliebene Tradition. Rolandsbrüder tragen eine blaue Ehrbarkeit (Schlips), die ständiger Ausdruck ihrer Rechtschaffenheit ist.

Wie werde ich ein Rolandsbruder?

Bis zum 27. Lebensjahr ist es möglich, sich in der Zunft aufnehmen zu lassen. Die Wanderschaft dauert 3 Jahre und 1 Tag. Der Heimatort muss im Umkreis von 60km meiden. Wer auf Wanderschaft gehen will, muss unverheiratet sein, kann nur in Ausnahmefällen älter als 27 Jahre sein und muss außerdem die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft nachweisen.

Nicht nur für Gesellen, sondern für jedermann ist das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL täglich von 09:00 – 19:00 Uhr geöffnet und bietet unter dem Motto „Wir machen Unsichtbares sichtbar“ das ganz besondere Naturerlebnis an.

Besucher-Zentrum

Öffnungszeiten
Ostern bis 31.10. | 9 - 19 Uhr
1.11. bis Ostern | 10 - 17 Uhr

Eintritt
Kinder 6-14 J. | 4,50 €
Erwachsene | 9,50 €
Familien 2 Erw. + Kinder | 20,00 €

Info und Reservierung

Nationalpark-Zentrum Königsstuhl
Sassnitz auf Rügen
  +49 38392 6617 66
  info@koenigsstuhl.com


Fan werden

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Wir sind Teil einer weltweiten Idee.