Wir machen Unsichtbares sichtbar.

Vom Fischfangbetrieb und aus der Mitropa an den Königsstuhl

16.01.2006

Vor genau fünf Jahren traten Christiane Schmidt und Peter Huhn ihre Arbeit als Buchhalterin bzw. Administrator im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL an. Damit sind sie die Dienstältesten im Modellprojekt des WWF und der Stadt Sassnitz. Die Industrie-Wirtschaftskauffrau und der Diplomwirtschaftler absolvierten verschiedene berufliche Stationen, bis sie ihre Arbeit im Nationalpark-Zentrum begannen.

Zahlen, Zahlen, Zahlen

Genau vor fünf Jahren begann Christiane Schmidt ihre Tätigkeit als Buchhalterin im Nationalpark-Zentrum. Damit ist sie die Dienstälteste im Unternehmen. Und nicht nur das. Die 45-Jährige ist außerdem die rechte Hand von Geschäftsführer Ulf Steiner. „Auf Frau Schmidt ist Verlass. Sie ist meine engste Mitarbeiterin.“, lobt der Chef die Sassnitzerin. Christiane Schmidt ist verantwortlich für die gesamte Buchhaltung des Unternehmens. Sämtliche Abrechnungen, Wirtschaftspläne, Jahresabschlüsse und Etatplanungen gehen über ihren Schreibtisch.

Vom Fischfangbetrieb an den Königsstuhl

Gelernt hat Christiane Schmidt im Fischfangbetrieb Sassnitz. Dort wurde sie Ende der 70er Jahre zur Industrie-Wirtschaftskauffrau ausgebildet. Mit dem Abschluss in der Tasche trat sie die Stelle als Finanzplanerin im Kreidewerk Klementelvitz an, wo sie in den folgenden Jahren auch als Wirtschaftsleiterin und Produktionsingenieurin tätig war. Im berufsbegleitenden Frauensonderstudium erarbeitete sich Christiane Schmidt ein Diplom als Wirtschaftsingenieurin im Bereich der Lebensmittelindustrie. Nach der wendebedingten Entlassung bildete sie sich zur Betriebswirtin weiter. Nach zweijähriger Erwerbslosigkeit arbeitete Christiane Schmidt bis zu ihrem Beginn im Nationalpark-Zentrum in der Stadtentwicklungsgesellschaft der Stadt Sassnitz.

A wie Administration bis Z wie Zertifizierungen

Der 46-Jährige Peter Huhn ist als Administrator in ganz verschiedenen Bereichen im Unternehmen Nationalpark-Zentrum tätig. Als Diplomwirtschaftler mit zahlreichen Weiterbildungsabschlüssen als Exportkaufmann und Direktionsassistent kümmert er sich um die Kontakte zu Ämtern, Projektträgern und Zertifizierungsstellen. Zudem ist er Ansprechpartner für Tagungsgäste und Gruppenreisende im Nationalpark-Zentrum. Peter Huhn hat außerdem einen guten Draht zu den jüngsten im Haus: Er kümmert sich um die Belange der Lehrlinge.

Aus der Mitropa an den Königsstuhl

Auch Peter Huhn ist beruflich schon viel herum gekommen. Studiert hat er in Berlin, Weiterbildungen in Köln besucht und auf den Fähren zwischen Schweden und Deutschland gearbeitet. Er war einige Jahre für die Mitropa-Niederlassung Rügen tätig und arbeitete für schwedische Firmen in Greifswald.

Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

„Wir machen Unsichtbares sichtbar“ – unter diesem Motto bietet das moderne Besucherzentrum im Herzen des Nationalparks Jasmund ein Naturerlebnis der besonderen Art. Zum breit gefächerten Angebot zählen Erlebnis-Ausstellung, Multivisions-Kino, Königsstuhl, Familien-Restaurant, Wald-Spielplatz, Wechselausstellungen und vieles mehr.

Besucher-Zentrum

Öffnungszeiten
Ostern bis 31.10. | 9 - 19 Uhr
1.11. bis Ostern | 10 - 17 Uhr

Eintritt
Kinder 6-14 J. | 4,50 €
Erwachsene | 9,50 €
Familien 2 Erw. + Kinder | 20,00 €

Info und Reservierung

Nationalpark-Zentrum Königsstuhl
Sassnitz auf Rügen
  +49 38392 6617 66
  info@koenigsstuhl.com


Fan werden

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Wir sind Teil einer weltweiten Idee.