Wir machen Unsichtbares sichtbar.

Das Abenteuer geht weiter oder „Ciao, Mimi e Krax!“

22.06.2011

Mimi und Krax sind wieder da. Das Nationalpark-Theater KÖNIGSSTUHL bringt die beiden sympathisch - kauzigen Helden der Erlebnisausstellung wieder auf die Bühne.

Giovanna Cotugno, eine aus Italien stammende darstellende Künstlerin und Puppenspielerin, hat dabei ihre ganz eigene Herangehensweise. So werden intuitive Momente, vor allem vom jungen Publikum, aufgefangen und unmittelbar auf der Bühne umgesetzt. Damit wird jede Aufführung einzigartig und überraschend.

Giovanna hat an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“  in Berlin Puppenspiel und Darstellende Kunst studiert. Inzwischen führt sie eigens kreierte Theaterstücke in Deutschland, Österreich und Italien auf. Mimi und Krax sind dabei wieder eine neue Herausforderung, so spielt sie zum ersten Mal ausschließlich nur mit Handpuppen. Besonders gespannt ist sie auf die Kommunikation und Interaktion mit dem Publikum: „Es geht dabei immer um die Balance zwischen Spielen und Didaktik.“, so Giovanna.

Auch das Bühnenbild ist neu. Das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL pflegt seit langer Zeit eine Partnerschaft mit der Freien Schule Glowe, zusammen mit den Schülern wurde die Kulisse entworfen, gebaut und gestaltet.

Zu viel soll über das Stück nicht verraten werden, nur ein paar Worte: Mimi, die Weltenbummlerin, kommt nach einem Jahr Reisen durch verschiedene Länder der Erde zurück, schwer beeindruckt von den vielen Impressionen und fremden Tieren, die sie kennen gelernt hat.  Der sesshafte Krax ist zunächst etwas betrübt: Hat Mimi ihn denn gar nicht vermisst? Doch zum Schmollen ist keine Zeit - denn neue Abenteuer warten schon.

"Das originelle Stück dreht sich um die Welt des Nationalpark Jasmund, seine Tiere und Bewohner und die Abenteuer, die sie miteinander erleben. Viel mehr geht es aber um Freundschaft und die Frage, wie die Tiere sich trotz großer Gegensätze aufeinander einspielen und am Ende fest zusammenhalten.", sagt Ulf Steiner, Geschäftsführer des Nationalpark-Zentrums KÖNIGSSTUHL.

Am Freitag, den 01. Juli 2011 um 10:30 Uhr wird das Stück seine Bühnenpremiere feiern. Danach findet es immer von Dienstags bis Samstags um jeweils 11 Uhr und 14:30 Uhr statt. Bei gutem Wetter auf der Freilichtbühne im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL,  bei schlechtem Wetter im Innenbereich des Zentrums.

Absolut sehenswert für Groß und Klein.

 

Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

„Wir machen Unsichtbares sichtbar“ – unter diesem Motto bietet das Besucherzentrum im Herzen des Nationalparks Jasmund direkt am berühmten Kreidefelsen Königsstuhl ein Naturerlebnis der besonderen Art.  Zum breit gefächerten Angebot zählen Erlebnisausstellung, Multivisionskino, Aussichtsplattform Königsstuhl, familienfreundliches Bistro, Waldspielplatz, Wechselausstellung und vieles mehr. Das Zentrum wird von einer gemeinnützigen Gesellschaft mbH betrieben. Die Gesellschafter sind der WWF Deutschland und die Stadt Sassnitz.

Weitere Informationen unter: www.koenigsstuhl.com

 

Pressekontakt:

Susann Flade

Telefon 038392 661730

Telefax 038392 661740

E-Mail presse(at)koenigsstuhl.com

Nationalpark-Zentrum Königsstuhl Sassnitz gGmbH?Stubbenkammer 2?18546 Sassnitz?Geschäftsführer Ulf Steiner?Aufsichtsratsvorsitzender Gerhard Brackert?AG Stralsund HR - B 51 62

Besucher-Zentrum

Öffnungszeiten
Ostern bis 31.10. | 9 - 19 Uhr
1.11. bis Ostern | 10 - 17 Uhr

Eintritt
Kinder 6-14 J. | 4,50 €
Erwachsene | 9,50 €
Familien 2 Erw. + Kinder | 20,00 €

Info und Reservierung

Nationalpark-Zentrum Königsstuhl
Sassnitz auf Rügen
  +49 38392 6617 66
  info@koenigsstuhl.com


Fan werden

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Wir sind Teil einer weltweiten Idee.