Wir machen Unsichtbares sichtbar.

UNESCO-Welterbeforum vorgestellt

18.02.2013

Die Stadt Sassnitz und der WWF Deutschland planen mit Unterstützung des Landes Mecklenburg-Vorpommern ein UNESCO-Welterbeforum für die Alten Buchenwälder auf Jasmund. Dazu wurde heute auf einer Pressekonferenz im Sassnitzer Rathaus die Projektidee vorgestellt und ein Spendenscheck für die Baufinanzierung vom WWF Deutschland an die Stadt Sassnitz überreicht.

Wo genau entsteht das Projekt, wie kam man auf diese Idee, wie viel kostet der Bau – das waren nur einige der Fragen auf der heutigen Pressekonferenz zur Vorstellung der Projektidee UNESCO-Welterbeforum. In der einstündigen Veranstaltung hatten die geladenen Journalisten und Gäste Gelegenheit alle Fragen zu stellen und sich mit dem Projekt vertraut zu machen.

Anlässlich des bevorstehenden Baubeginns des UNESCO-Welterbeforums überreichte Prof. Dr. Drenckhahn, Präsident des WWF Deutschland, symbolisch einen Scheck im Wert von 300.000 € an den Sassnitzer Bürgermeister Dieter Holtz.

Für den Bau des UNESCO-Welterbeforums wird ein vorhandenes Gebäude im Nationalpark Jasmund umweltgerecht saniert und teilweise zurückgebaut. Das UNESCO-Welterbeforum soll Ende Juni 2014 eröffnet werden. Der Bau soll 1,3 Mio. € kosten und wird vom Land Mecklenburg-Vorpommern, dem WWF Deutschland und der Stadt Sassnitz finanziert.

Das UNESCO-Welterbeforum dient als eine Art „Basislager“ für alle Naturinteressierten, die das UNESCO-Welterbe Alte Buchenwälder entdecken wollen und bereit sind dafür auch auf Bequemlichkeiten zu verzichten. Das UNESCO-Welterbeforum ist nur mit Mühe zu erreichen, liegt abgeschieden am Rande des UNESCO-Welterbes, bietet dafür aber einzigartige Naturerlebnisse.

Das UNESCO-Welterbekomitee hat am 25. Juni 2011 fünf Buchenwaldgebiete in Deutschland in die Liste des Welterbes aufgenommen. Sie bilden zusammen mit den Osteuropäischen Wäldern das UNESCO-Weltnaturerbe „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“. Bei dem deutschen Beitrag handelt es sich um fünf ausgewählte Wälder in Thüringen, Hessen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Sie repräsentieren die wertvollsten verbliebenen Reste großflächiger naturbelassener Buchenbestände in Deutschland. Große Teile des Nationalpark Jasmund gehören dazu.

Im Nationalpark Jasmund konnten die Buchenwälder Jahrhunderte überdauern und ihren natürlichen Charakter bewahren. Das Prinzip zum Schutz der Buchenwälder lautet: Nicht eingreifen. Natur, Natur sein lassen. Buchenwälder, die lange ungehindert reifen konnten, bieten einen idealen Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten – die Zahl der Tierarten in Buchenwäldern wird auf bis zu 10.000 Arten geschätzt. So lässt sich dieses großartige Erbe auch für zukünftige menschliche Generationen erhalten.

Besucher-Zentrum

Öffnungszeiten
Ostern bis 31.10. | 9 - 19 Uhr
1.11. bis Ostern | 10 - 17 Uhr

Eintritt
Kinder 6-14 J. | 4,50 €
Erwachsene | 9,50 €
Familien 2 Erw. + Kinder | 20,00 €

Info und Reservierung

Nationalpark-Zentrum Königsstuhl
Sassnitz auf Rügen
  +49 38392 6617 66
  info@koenigsstuhl.com


Fan werden

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Wir sind Teil einer weltweiten Idee.