"Nachts im Museum" auf geheimnisvoller Spurensuche

01. November 2023
Ansprechpartner

Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL
Gesine Häfner
presse(at)koenigsstuhl.com
+49 (0)38392 661730

Pressemitteilung vom 01. November 2023 - Das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL lädt zu ungewohnter Tageszeit am 4. November ab 17.30 Uhr seine Gäste zu einer fantastischen Reise in den Nationalpark ein. Eine geheimnisvolle Spurensuche führt die Gäste am Abend bei Dunkelheit durch die modernisierte Ausstellung. Erstmalig fährt ein Busshuttle zurück zum Parkplatz.

Geheimnisvolle Spuren im Nationalpark-Zentrum gilt es am Samstag, dem 4. November ab 17.30 Uhr zu entdecken. Zu dem besonderen Familienabenteuer "Nachts im Museum" in Deutschlands kleinstem Nationalpark öffnet das Besucherzentrum zur späten Stunde seine Türen.

Magische Spurensuche
„Wer bereits die neu gestaltenen Ausstellungsräume des Besucherzentrums kennt, dem sind die Tierpotraits in der neuen 'Galerie der Vielfalt' sicher in Erinnerung geblieben. Hier werden unter anderem gefährdete Arten eindrucksvoll vorgestellt. Auf magische Weise sind einige von ihnen lebendig geworden und haben sich im Jasmunder Nationalpark umgesehen. Im Morgengrauen sind sie wieder in ihren Bilderrahmen verschwunden. Die Spuren, die sie dabei in der Ausstellung hinterlassen haben, gilt es auf einer ebenso spannenden wie informativen Fährtensuche durch die 18 Räume zu entschlüsseln“ so fasst Gesine Häfner, Sprecherin des Besucherzentrums, kurz die Geschichte hinter der Rallye zusammen.

Laternen basteln, Märchen hören und Stockbrot backen
Tierspuren zieren auch die Laternen, die am den Abend über im sogenannten „MiKraLa“  gebastelt werden. Diese können dann gleich auf der nächtlichen Führung durch den Nationalpark eingeweiht und zum bevorstehenden Martinsumzug mitgenommen werden. Im Kino können die Nachtschwärmer alle 20 Minuten dem vorgelesenen Rügener Märchen "Das schneeweiße Hühnchen" und anderen Sagen lauschen. Gemütlich wird es auf der Bistroterrasse an der Feuerschale bei Stockbrot, Bratwurst und Punsch.

An- und Abreise zu Fuß und mit dem Bus möglich
Um pünktlich zum Beginn der Veranstaltung am Königsstuhl zu sein, können sich die Gäste entweder auf die drei Kilometer lange Wanderung vom Parkplatz Hagen oder um 17 Uhr in den Busshuttle der Linie 19 zum Nationalpark-Zentrum begeben.

Zurück zum Parkplatz Hagen geht es entweder um 19.30, 19.45 oder 20 Uhr geführt mit den Nationalparkrangern und ausgestattet mit eigenen Taschenlampen und Laternen. Die Teilnahme hierfür ist begrenzt und nur auf Anmeldung möglich (telefonisch unter 038392 - 661766 oder per E-Mail unter ub@koenigsstuhl.com). Erstmals besteht Dank der VVR außerdem die Möglichkeit zu den gleichen Zeiten mit dem Busshuttle zurück zum Parkplatz Hagen zu fahren. Die letzte Tour um 20 Uhr verkehrt dabei sogar bis nach Sassnitz. Es gelten die üblichen Fahrgastpreise.

Für diese Sonderaktion außerhalb der regulären Öffnungszeiten gilt für Erwachsene ein Eintrittspreis von sechs Euro und für Kinder im Alter zwischen sechs und vierzehn Jahren von drei Euro. Eintrittskarten mit Buchung der gewünschten Führungszeit sind auch online auf tickets.koenigsstuhl.com erhältlich. Ermäßigungen für Einheimische der Insel Rügen und Hiddensee entfallen an diesem Abend.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sind zu finden unter: www.koenigsstuhl.com/veranstaltungen