Der Königsstuhl - das Wahrzeichen von Rügen und ganz Mecklenburg-Vorpommern, beschreitet bald eine neue Ära. Seien Sie auf diesem Weg dabei. Nutzen Sie noch einmal die Möglichkeit auf dem Felsen zu stehen. Lassen Sie sich dabei von unseren einmaligen Ausklangsmomenten begleiten.
"Nach dem Höchsten und Herrlichsten mußt du ringen, wenn dir das Schöne zuteil werden soll."

Caspar David Friedrich (1774 - 1840) bedeutendster Maler und Zeichner der deutschen Früh-Romantik

Warum Ausklang?

Urlaubserinnerungen, Heiratsanträge und Familienvereinigungen - über all die Jahrhunderte hat der Königsstuhl vielen besonderen Momenten beigewohnt und war der beliebteste Aussichtspunkt an Rügens Kreideküste. Nun wird er von den mittlerweile jährlich Hunderttausenden Besuchern entlastet und wieder komplett der Natur zurückgegeben. Bis Ende August haben Sie noch die Möglichkeit ein letztes Mal den berühmten Kreidefelsen zu betreten und inne zu halten. Ab Frühherbst wird er von einer neuen Aussichtsplattform, dem freischwebenden Skywalk "Königsweg" abgelöst. In einem gemeinsamen Ausklang mit ganz besonderen Momenten möchten wir mit Ihnen in Erinnerungen schweifen und uns auf das Neue freuen.

Ein neuer Dauergast weilt momentan auf dem Königsstuhl: der Schattenumriss von Caspar David Friedrichs „Wanderer über dem Nebelmeer“ thront auf dem berühmten Felsen. Der Romantiker war selbst zu den touristischen Anfängen vor Ort in der Stubbenkammer und begleitet nun symbolisch auch den Ausklang dieser Ära bis zum Ende August. Auch die Statue darf nicht auf dem Königsstuhl verbleiben und wird nach Schließung auf den neuen Aussichtspunkt "Königsstuhl-Sicht" am Ort der historischen Restaurant-Terasse umziehen.

Die letzte Möglichkeit jetzt noch einmal auf dem Königsstuhl-Plateau zu stehen weckt in vielen sicherlich Erinnerungen an vergangene Tage und besondere Erlebnisse. Diese können die Gäste auch an einer eigens hierfür vorbereiteten Pinwand im Foyer des Nationalpark-Zentrums hinterlassen. Mittels Fotos, Texten oder Zeichnungen werden die eigenen Erlebnisse so mit allen geteilt und damit auch ein Teil der Geschichte des Königsstuhls selbst. Diese werden als Erinnerungsalbum später veröffentlicht.

Am Welterbefenster, gleich links neben der neuen "Königsstuhl-Sicht", ziert eine Steinschnecke den Fuß der Buchen. Mitarbeiter des Nationalpark-Zentrums KÖNIGSSTUHL machten hier den Anfang mit bemalten sowie naturbelassenen Steinen. Nun können auch weitere Gäste eine Erinnerung in Steinform an ihren Königsstuhlbesuch hinterlassen und in den kommenden Wochen die Schnecke weiterwachsen lassen.

Ausklangmomente

Akkordeon-Musik mit Seemann Mücke

Sa, 25.06.2022 | Königsstuhl-Plattform | 12.00 - 15.00

Am Tag der Seefahrer spielt ein alter Seebär exklusiv auf dem berühmten Kreidemassiv und lässt stimmungsvolle Seemannsklänge bis hinaus auf die Ostsee tragen.

Malkurs mit Inselmalerin Kathrin Thesenvitz

So, 12.06.2022 | Königsstuhl-Plattform | 12.00 - 15.00

Viele Maler, nicht nur die Romantiker, sind inspiriert von der Anmutung der Kreidefelsen. Lassen auch Sie sich unter Anleitung der Rügener Malerin Kathrin Thesenvitz zu ihrem eigenen Kreidefelsen-Kunstwerk inspirieren. Alle hierfür notwendigen Utensilien stehen für Sie direkt auf dem Königsstuhl bereit.

Dauer: ca. 3 Std. / Teilnehmer: max. 15 Pers. / Anmeldung unter: 038392-661766

 

ZUR INFORMATION:

Die ursprüngliche Kursleitung durch Herrn Manfred Diekmann kann aus gesundheitlichen Gründen leider nicht erfolgen.

Kreidewerkstatt am Kindertag

Mi, 01.06.2022 | Königsstuhl-Plattform | 12.00 - 15.00

Was ist eigentlich Kreide und wofür wird sie verwendet? Welche urigen Fossilien gibt es in der Kreide und wie sind sie entstanden? Diese kniffeligen Fragen werden wir gemeinsam mit Hilfe von Experimenten lösen. Du kannst außerdem dein eigenes Fossil herstellen und als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Außerdem finden am Kindertag stündlich Kinderkurzführungen statt, bei denen du gemeinsam mit Mimi und Krax noch mehr über den Nationalpark und seine Besonderheiten erfährst.
Termin: jede volle Stunde / Treff: Stele am Haupteingang / Dauer: ca. 30 Min. /

Vortrag "Vom Königsstuhl zum Königsweg"

Di, 24.05. + So, 19.06.2022 um 11.30 | Di, 19.07. + 09.08. um 11 Uhr | Kino

Die Bauarbeiten zur neuen Aussichtsplattform laufen auf Hochtouren. Welche Meilensteine hier bisher zurückgelegt wurden und noch in der Zukunft liegen und welche Herausforderungen es bisher zu meistern galt, das berichtet Diplom-Ingenieur Axel Winkel als Bauleiter in seinem Vortrag rund um das aktuelle Baugeschehen mit einer anschließenden Baustellenbegehung. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zur neuen Aussichtsplattform und können Ihre Fragen loswerden.

Kulturhistorische Führung mit Stadtarchivar Frank Biederstaedt

Mi, 18.05. + Mi, 22.06.2022 | Königsstuhl-Plattform | 14.00

Lassen Sie sich von dem Sassnitzer Stadtarchivar Frank Biederstaedt mit auf eine Reise zurück zu den historischen Anfängen der Stubbenkammer nehmen. Los geht es direkt auf dem Königsstuhl, dessen Ersterwähnung und Namensgeschichte schon allein eine Geschichte wert ist. Auch das ehemalige Gasthaus und heutige Nationalpark-Zentrum kann auf eine wechselvolle Historie zurückblicken, bei dem sicherlich die NVA-Zeit für viele noch eine Erinnerung ist. Abschließend werden gemeinsam im Kreidesaal des Besucherzentrums in der Sonderausstellung "Grüße vom Königsstuhl" Einblicke in die privaten Urlaubsmomente von großen und kleinen Gästen aus dem 19. und 20. Jahrhundert gegeben.

Treff: Aussichtsplattform Königsstuhl / Dauer: ca. 1 Std. / Teilnehmer: max. 20 Pers. / Anmeldungen unter: 038392-661766

Gitarren-Musik mit Ron Beitz am Muttertag

So, 08.05.2022 | Königsstuhl-Plattform | 12.00 - 15.00

Mit gefühlvollen Liedern, begleitet von seiner Gitarre, wird Ron Beitz am Muttertag die Aussichtsplattform des Königsstuhls zum Klingen bringen.